Amazon verbockt CyberMonday

Dass Marketing Aktionen auch vom Marktführer Amazon nicht immer gut gehen müssen zeigt ein Blick auf den heutigen CyberMonday. 30 Produkte werden jeweils für 2 Stunden in begrenzter Stückzahl zu einem sehr günstigen Preis angeboten.

So weit so gut. Aber wenn man jetzt das ganze werbewirksam in Szene setzt und dann Kunden vor dem PC den Countdown eines bestimmten Produkts verfolgen und dann innerhalb einer Sekunde nach Angebotsbeginn (wie gesagt, 2h Zeitspanne sind angesetzt) das Produkt nicht mehr verfügbar ist, dann riecht das schon verdächtig nach Lockvogelangebot. Besonders pikant daran ist die Tatsache, dass z.B. die begehrte PS3 nach wie vor verfügbar ist, allerdings nur zum regulären Preis.

In meinen Augen hätte Amazon hier deutlich mehr davon gehabt, wenn sie die Rabatte nicht so drastisch gemacht hätten, z.B. “nur” 30% statt 50-80% und dafür dann einfach auch so viele Exemplare, dass man zumindest in den ersten Minuten die Cahnce hat, das Produkt zu kaufen. Der Unmut der Kunden schlägt sich gerade in extrem schlechten Bewertungen nieder.

1 comment to Amazon verbockt CyberMonday

Leave a Reply

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>